Ransom Riggs: Die Insel der besonderen Kinder – Eine Comic-Adaption von Cassandra Jean

dsc00769 Ein fabelhafter Comic, der einen mitnimmt in eine Welt voller besonderer Kinder. Jedes einzelne hat eine besondere Gabe, welche die Kinder jedoch plötzlich in Gefahr bringt…

maskottchenraupe-realmaskottchenraupe-realmaskottchenraupe-realmaskottchenraupe-real

Wichtige Infos:

Preis: 14,90€

Seitenanzahl: 256

ISBN: 978-3-551-72826-5

Erhältlich als: Softcover

Verlag: Carlsen

 

Inhalt:

Jakub hat als kleiner Junge immer den Geschichten seines Großvaters gelauscht. Dieser hat von einem Ort erzählt, wo die Menschen nie sterben, wo alle glücklich sind. Er hat von besonderen Kindern erzählt. Von einem Mädchen, dass schweben konnte, von zwei Brüdern, die so stark waren, dass sie einen Fels in die Höhe zu stemmen vermochten.

Jakub hat gelernt, seinem alten Großvater nicht mehr allzu viel Glauben zu schenken.

Bis zu dem Tag, an dem dieser plötzlich tot in seinem Garten liegt und Jakub der einzige ist, der das Monster, dass ihn umgebracht hat, sehen kann.

 

Einstieg in die Geschichte:

<<Als ich noch ein kleiner Junge war, war Grandpa Portman der faszinierendste Mensch, den ich kannte. Wann immer ich ihn sah, bettelte ich ihn an, mich mit Geschichten zu füttern. >>

 

Lesegrund:

Als keines „Willkommensgeschenk“ hat der Carlsen Verlag mir dieses Buch heute zugeschickt, und ich habe es in 1 ½ Stunden durchgelesen. Einen riesen Dank an Ramona und den Carlsen-Verlag!

 

Meine Meinung:

Die Geschichte beginnt damit, dass der Großvater dem kleinen Jakub seine Geschichten erzählt – und Jakub gespannt zuhört. Hier werden erstmals die alten schwarz-weißen Fotos eingeführt, die Großvater damals von den besonderen Kindern geschossen hat. Diese sind das einzige nicht gezeichnete in diesem Buch und tauchen bis zum Ende immer wieder auf.

Der Beginn hat mich neugierig gemacht, und obwohl ich nur mal kurz reinlesen wollte, war ich plötzlich voll drin in der Geschichte. Sie hat mich gefesselt und komplett eingenommen, und wie das so ist habe ich mir bei jedem Kapitel gesagt „Dies ist aber wirklich das letzte!“. Aber ich habe es nie übers Herz gebracht, das Buch zuzuklappen.

Von da an versetzte mich die Geschichte in eine ganz besondere Stimmung wie von „früher“, alt und mystisch und wunderbar zugleich.

Die Zeichnungen gefallen mir gut und man kann das Geschehen immer gut nachvollziehen. Manche Seiten sind nur schwarz-weiß illustriert, andere bunt und bei wieder anderen sieht man nur die Farbe blau, je nachdem was gerade zu der Atmosphäre des Buches passt.

Die Geschichte hatte ich mir vorher etwas anders vorgestellt. Letztendlich ging es doch weniger um die Kinder und ihre Besonderheiten als um die Bedrohung der idyllischen Insel und ihre Bekämpfung. Vielleicht hatte ich eine etwas friedlichere Handlung erwartet, also wurde ich sehr überrascht. Diese kleine „Planänderung“ hat jedoch nicht den Lesegenuss gestört.

 

Fazit:

Eine sehr gute Comic-Adaption des Buches, die einen wie in einem richtigen Roman mitfiebern lässt. Es lohnt sich also, sie zu lesen!

Advertisements

Veröffentlicht von

Bücherwürmchen

You can't buy happiness, but you can buy books and that's kind of the same thing!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s