Mein dtv-Buchpaket mit wunderbarem neuem Lesestoff!!!

Unbenannt.png

Sommerferien, mal wieder ist es so weit: Mein dtv-Paket zum Testlesen ist angekommen, und ich werde es mit euch gemeinsam öffnen.

 

DSC01262Heather Demetrios: Nalia, Tochter der Elemente – Der Jadedolch

Luxus, Eleganz und der Glamour Hollywoods, das ist die Welt der 18-jährigen Nalia. Trotzdem ist ihr einziges Ziel zu fliehen. Denn sie ist eine Dschinn und als Sklavin des geheimnisvollen Malek Alzahabi auf der Erde gefangen. Ihre wahre Heimat ist Ardjinna, doch im Zuge eines grausamen Umsturzes wurde sie auf die Erde verschleppt. Sie dient Malek und ist an ihn gebunden, bis er seinen dritten Wunsch ausspricht. Doch das tut er nicht, denn er will sie keinesfalls gehen lassen. Er hat sich in sie verliebt. Dann taucht plötzlich Raif auf, Rebellenführer aus Ardjinna. Gegen ihren Willen fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Er kann ihr Band zu Malek lösen. Doch das hat natürlich seinen Preis …

Mein erster Eindruck: Ziemlich gut! Für mich sieht das Buch nach packendem Fantasy aus. Ich freue mich auf’s Lesen!

 

DSC01266Matt Haig: Ziemlich gute Gründe am Leben zu bleiben

„Weise, komisch, lebensbejahend.“ – Johanne Harris

Ein Buch, das es eigentlich gar nicht geben dürfte. Denn mit gerade mal 24 Jahren wird Matt Haig von einer lebensbedrohlichen Krankheit überfallen, von der er bis dahin kaum etwas wusste: einer schweren Depression. Es geschieht auf eine physisch dramatische Art und Weise, die ihn buchstäblich an den Rand des Abgrunds bringt. Dieses Buch beschreibt, wie er allmählich die zerstörerische Krankheit besiegt und langsam ins Leben zurückfindet. Eine bewegende, witzige und mitreißende Hymne an das Leben und an das Menschsein – ebenso unterhaltsam wie berührend. »Ich habe dieses Buch geschrieben, weil letztendlich doch etwas dran ist an den uralten Klischees: Die Zeit heilt alle Wunden, und es gibt ein Licht am Ende des Tunnels, auch wenn wir es zunächst nicht sehen können. Und manchmal können Worte einen Menschen tatsächlich befreien.«

Mein erster Eindruck: Dieses Buch hatte ich mir gewünscht, weil Matt haig mich mit zwei seiner anderen Bücher schon sehr beeindruckt hat. Zum Einen war das „Echo boy“ und zum Anderen „Ein Junge namens Weihnacht“, das ich auch schon rezensiert habe. Dieses Buch ist Hardcover und hat sogar einen Schutzumschlag – ich liebe es jetzt schon.

 

DSC01267.JPGBrittany Cavallaro: Holmes & Ich – Unter Verrätern

Es geht weiter…

Nachdem sie bei ihrem ersten Fall beinahe umgebracht wurden, kommen die Ferien Charlotte und Jamie ziemlich gelegen. Gemeinsam wollen sie ein paar Tage auf dem englischen Landsitz der Holmes‘ verbringen. Aber Charlotte ist nicht die einzige Holmes mit Geheimnissen, und die Atmosphäre bald sehr angespannt. Zudem knistert es heftig zwischen Charlotte und Jamie. Sind sie wirklich bloß Freunde? Als plötzlich Charlottes Onkel, Detektiv, wie es sich für einen Holmes gehört, verschwindet, ist das eine willkommene Ablenkung. Die beiden stürzen sich sofort in die Ermittlungen. Sein letzter Auftrag führt sie zu einem Kunstfälscherring. Erster Halt: Berlin. Erste Kontaktperson: August Moriarty – ehemaliger Schwarm von Charlotte und von vielen tot geglaubt …

Mein erster Eindruck: Zu diesem Buch hatte ich schon den ersten Teil testgelesen, und so habe ich mir jetzt moch den zweiten Teil ausgesucht. Mit einem Kriminalroman kann man eigentlich nicht viel falsch machen, deswegen freue ich mich auf entspannte Lesestunden!

 

DSC01265.JPGAlina Bronsky: Und du kommst auch drin vor

Kims Leben: Roman oder Realität?

Seit der ersten Klasse sind sie beste Freundinnen: Kim, 15, eher unauffällig, und Petrowna, klug, exzentrisch und daran gewöhnt, immer und überall den Ton anzugeben. Alles wird anders, als die beiden mit ihrer Klasse zu einer Schullesung gehen: Während die anderen tuscheln, sich die Haare kämmen oder aus dem Fenster schauen, wird Kim hellhörig, denn was die Autorin da vor sich hin nuschelt, handelt von ihr. Okay, es kommen andere Namen vor und ein paar unwichtige Details stimmen nicht, aber der Rest ist sie! Doch die Geschichte geht nicht gut aus, vor allem nicht für Jasper, Kims Klassenkameraden, der, wenn das Buch die Wahrheit sagt, am Ende an einem Wespenstich stirbt. Um das zu verhindern, bleibt Kim nichts anderes übrig, als ihr Leben völlig auf den Kopf zu stellen. Auf einmal macht sie alle möglichen Dinge zum ersten Mal, wie zum Beispiel Jasper zu küssen. Das aber passt Petrowna ganz und gar nicht ins Konzept …

Mein ertser Eindruck: Schwer zu sagen, ich habe das Buch ja schließlich schon gelesen. Das Buch ist definitiv mal etwas anderes, aber es hat auch so seine Macken. Ich denke, es wird noch eine Rezension folgen.

 

Ich bin jedenfalls gespannt, was mich da so erwartet – und freue mich darauf, meine Leseerlebnisse danach mit euch zu teilen!

Advertisements

Veröffentlicht von

Bücherwürmchen

You can't buy happiness, but you can buy books and that's kind of the same thing!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s